AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB):


Geltungsbereich:
Gegenstand der AGB ist die Regelung der Vertragsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag welcher mit der Buchung der Unterkunft durch den Kunden (im Folgenden „Kunde“) mit der Firma k1 sporthotel, Inhaber: Torsten Kürbis, Vierenstr. 14, 09484 Oberwiesenthal, (im Folgenden K1 genannt) geschlossen wird.


Diese Geschäftsbedingungen gelten für Verträge über die mietweise Überlassung von Hotelzimmern zur Beherbergung sowie alle für den Gast damit im Zusammenhang erbrachten weiteren Leistungen und Lieferungen des Hotels. Der Begriff „Hotelaufnahmevertrag“ umfasst und ersetzt unter anderem folgende Begriffe: Beherbergungs-, Gastaufnahme-, Hotel-, Hotelzimmervertrag.
Die Unter- oder Weitervermietung der überlassenen Zimmer sowie deren Nutzung zu anderen als Beherbergungszwecken bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Hotels in Textform, wobei § 540 Abs. 1 Satz 2 BGB abbedungen wird, soweit der Kunde nicht Verbraucher ist.
Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden finden nur Anwendung, wenn dies vorher ausdrücklich schriftlich vereinbart wurde.
Mit der Auftragserteilung an K1, spätestens jedoch mit der Entgegennahme der Leistungen, erkennt der Kunde diese Geschäftsbedingungen an.


1. Vertragsabschluss:

1.1 Die auf der Webseite www.k1-sporthotel.de veröffentlichen Angebote stellen noch keine
Angebote im Rechtssinne dar, sondern sind als Aufforderung an den Kunden zur Abgabe eines
Angebotes zu verstehen.
Folgende Möglichkeiten des Vertragsschlusses stehen zur Verfügung:
1. Online Buchungstool
In der linken oberen Ecke unserer Webseite finden Sie unser Online Buchungstool zum unmittelbaren Vertragsschluss. Voraussetzung für die Benutzung dieser Buchungsart ist eine Kreditkarte (VISA oder Mastercard). Über das Buchungstool können Sie Ihre Reiseanfragedaten sofort und unmittelbar auf Verfügbarkeit prüfen lassen und ein rechtsverbindliches Angebot wird für Sie generiert. Der Vertrag wird geschlossen, wenn Sie im letzten Schritt des Buchungsvorganges auf den Button:
„Ihr Angebot für [generierter Angebotspreis in €] buchen“
klicken. Links neben dem vorgenannten Button finden Sie den Button „Eingabe korrigieren“, womit Sie ggf. Eingabefehler beheben und Änderungen vornehmen können.
2. Buchungsanfrage Kontaktformular oder telefonische Buchungsanfrage
Sie können uns eine Reiseanfrage auch über unser Kontaktformular oder telefonisch zukommen lassen. Sie erhalten dann umgehend einen Reisevorschlag von uns. Dieser Vorschlag ist für beide Seiten völlig unverbindlich.
Wenn Sie den Vorschlag buchen möchten, dann teilen Sie uns das bitte mit. Diese Mitteilung stellt ein verbindliches Angebot Ihrerseits auf Abschluss eines Vertrages zu den im Reisevorschlag genannten Konditionen dar. An Ihr Angebot sind Sie, wenn nicht anders kenntlich gemacht, 5 Tage gebunden. Wir prüfen dann, ob der Vorschlag immer noch verfügbar ist und im Falle der Verfügbarkeit erhalten Sie eine Buchungsbestätigung. Mit Eingang der Buchungsbestätigung ist der Vertrag geschlossen.
1.2    Vertragspartner von K1 wird diejenige natürliche oder juristische Person, die im Bestellformular als Kunde/Vertragspartner angegeben ist. Dabei steht der Vertragspartner im Falle der Buchung für mehrere Personen für den vollen Buchungspreispreis aller durch den Vertragspartner gebuchten Personen ein, unabhängig davon, ob der Vertragspartner Zahlungen von diesen erhalten hat oder noch erhält.
Sofern die Buchung nicht in eigenem Namen erfolgt, ist die Vertretung deutlich kenntlich zu machen. Hierzu gehört Name und Anschrift des Vertreters. Mangelt es an einer entsprechenden Vertretungsmacht, haftet der Vertreter entsprechend den gesetzlichen Vorschriften. K1 hat das Recht, die Vorlage einer schriftlichen Vollmacht zu verlangen. Wird eine solche nicht vorgelegt, kann K1 vom Vertrag zurücktreten.
1.3    Kommt ein Vertrag nach Maßgabe dieser AGB zu Stande, so wird der Vertragstext durch K1 gespeichert.
1.4    Für den Vertragsschluss steht nur die deutsche Sprache zur Verfügung.


2. Buchungsbearbeitung/ Informationspflichten
2.1     Der Kunde ist verpflichtet, wahrheitsgemäße Angaben zu machen. Sofern sich Daten des Kunden ändern, insbesondere Name, Anschrift und/oder E-Mail Adresse ist der Kunde verpflichtet,  diese Änderungen unverzüglich per E-Mail an K1 mitzuteilen.
2.2     Die Buchungsanfrage wird unverzüglich, spätestens aber am folgenden Werktag nach ihrem Eingang durch K1 bearbeitet.


3. Preise/ Zahlung/ Preisanpassung
3.1    Alle angegebenen Preise  sind Endpreise inklusive Endreinigung, Handtuchwechsel alle drei Tage und Parkplatzgebühren und der jeweils am Tage der Bestellung gesetzlich gültigen Mehrwertsteuer. Kurtaxe ist nicht inklusive. Es gelten die Preise zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses entsprechend des Angebotes.
3.2    Ist keine Anzahlung ausgewiesen, beträgt die Anzahlung 30% des Buchungspreises. Die Anzahlung ist mit Vertragsschluss fällig. Der Restbetrag ist, sofern nicht abweichend vereinbart, 4 Wochen vor Anreise fällig und durch den Kunden an K1 zu zahlen.
3.3    Kommt der Kunde seinen Verpflichtungen aus Punkt 3.2 nicht fristgemäß nach, so mahnt K1 die fällige Zahlung unter Fristsetzung an. Erfolgt trotz Mahnung und Fristsetzung keine rechtzeitige Zahlung (Eingang auf dem Bankkonto von K1), ist  K1 berechtigt, den Rücktritt vom Vertrag zu erklären. In diesem Fall werden die in Punkt 5 dieser AGB geregelten Stornokosten mit Zugang der Rücktrittserklärung fällig.


4. Haftung/ Mängel/ Mitwirkungspflicht
4.1. Die Haftung von K1 wird auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit durch K1 oder eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen beschränkt. Die Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung von K1 oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von K1 beruhen, ist unbegrenzt. Auch bleibt das Recht zur außerordentlichen Kündigung unberührt. Datenschutzrechtliche Anspruchsgrundlagen werden von dieser Haftungsregelung nicht erfasst.
4.2. Im Falle eines Mangels an einer Leistung stehen dem Kunden die gesetzlichen Ansprüche zu.
4.3     Der Kunde haftet für alle Schäden an vermieteten oder sonst zur Nutzung überlassenen Ausrüstungsgegenständen (z.B. Mountainbike, E-Bike, Monsterroller etc.), welche auf Vorsatz oder Fahrlässigkeit zurückzuführen sind. Ausgenommen hiervon sind Schäden, die im Rahmen des ordnungsgemäßen Gebrauchs entstehen und ihrer Art nach als übliche Abnutzung zu betrachten sind.
Für den Verlust eines Zimmerschlüssels berechnet K1 pauschal 30,00 EUR. Für den Verlust oder die irreparable Beschädigung von Ausrüstungsgegenständen gilt folgende pauschale Ersatzpflicht des Kunden:
a.    im Jahr nach dem Tag der Anschaffung 100 % des Anschaffungspreises
b.    im 2. Jahr nach dem Tag der Anschaffung 80 % des Anschaffungspreises
c.    im 3. Jahr nach dem Tag der Anschaffung 60 % des Anschaffungspreises
d.    im 4. Jahr nach dem Tag der Anschaffung 40 % des Anschaffungspreises
e.    und ab dem 5. Jahr nach dem Tag der Anschaffung 20 % des Anschaffungspreises.
Als irreparable Beschädigung gilt jede Beschädigung, deren Reparaturkosten die Höhe des Zeitwertes nach vorstehender Berechnung voraussichtlich übersteigt. Dem Kunden bleibt für jeden Fall der pauschalierten Schadensberechnung der Nachweis vorbehalten, dass K1 ein Schaden nicht, oder nicht in der oben genannten Höhe entstanden ist.
4.4    Die Ausgabe der Mietgeräte erfolgt nur an den Vertragspartner.
4.5    Mietmaterial wird nicht an Personen unter Alkoholeinfluss ausgegeben. Der Gebrauch der Mietsachen unter Alkoholeinfluss ist untersagt.
4.6    Das Mietmaterial ist spätestens mit Ablauf der vereinbarten Mietdauer wieder an der Ausgabestation abzugeben. Wird die vereinbarte Mietdauer mehr als 15 Minuten überschritten, verlängert sich die Mietzeit kostenpflichtig nach Preisliste. Bei Überschreiten der Mietzeit über den Ladenschluss hinaus, wird ein (weiterer) Tagesmietsatz durch K1 berechnet. Bei Überschreiten der vereinbarten Tourdauer von Monsterrollertouren mehr als 15 Minuten, verdoppelt sich der zu zahlende Tourenpreis pro Person. Es ist nicht zulässig, Mietmaterial nach Ladenschluss irgendwo abzustellen und beendet nicht den Mietvertrag. Das gemietete Material muss einem Mitarbeiter von K1 übergeben und mit Anwesenheit des Kunden in der Vermietungssoftware ausgecheckt werden. Je nach Vermietobjekt (z.B. Topbikes) ist ein Rücknahme/Schadenprotokoll gemeinsam mit K1 auszufüllen. Die Ladenöffnungszeiten: Mo-So: 9:00 – 17:00 Uhr
4.7    Der Kunde akzeptiert die zusätzlichen Belehrungen, welche auf den Webseiten die unter Punkt 1.1 genannt sind, veröffentlichten sind und ihm als Anlage der „Buchungsbestätigung) zugegangen sind. Es handelt sich um folgende Belehrungen: „Nutzungsbelehrung über Wege und Pisten“ sowie „Monsterroller fahren mit Sicherheit und Verantwortung“ und wird sich daranhalten. Der Kunde wird hierzu gesondert belehrt. Verstößt der Kunde trotz entsprechender Belehrung gegen die Regeln der Waldbenutzung und entsteht hierdurch ein Schaden, stellt der Kunde K1 im Falle der Inanspruchnahme durch berichtigte Dritte von allen Forderungen frei. Hierzu zählen insbesondere auch die Kosten der Rechtsverfolgung. K1 wird im Falle der gerichtlichen Inanspruchnahme durch Dritte dem Kunden unverzüglich den Streit verkünden.


5. Stornierung, Rücktritt
5. 1    Der Rücktritt vom Vertrag ist für den Kunden jederzeit möglich. Der Rücktritt ist an K1 zu
richten und muss schriftlich erfolgen. Soweit der Rücktritt nicht auf
Gründen höherer Gewalt oder Gründen beruht, die von K1 zu vertreten sind, ist K1
berechtigt, dem Kunden anstelle des Buchungspreises folgende pauschalierte Rücktrittskosten in
Rechnung zu stellen:
Rücktritt bis 30 Tage vor Anreisetag:    50% des Gesamtpreises
Rücktritt bis 14 Tage vor Anreisetag:    70%. des Gesamtpreises
Rücktritt am Anreisetag, Nichtanreise:    90% des Gesamtpreises
Entscheidend für die Fristberechnung ist der Eingang der Rücktrittserklärung bei K1.
Bei der Pauschalierung sind die gewöhnlichen ersparten Aufwendungen sowie ggf. erzielbare Einnahmen durch Weitervermietung unter Berücksichtigung saisonaler Schwankungen in der Buchungslage bereits berücksichtigt.
Dem Kunden bleibt der Nachweis vorbehalten, dass K1 ein Schaden nicht, oder nicht in der oben genannten Höhe entstanden ist. K1 bleibt der Nachweis eines ggf. höheren Schadens vorbehalten.
5. 2    Sofern vereinbart wurde, dass der Kunde innerhalb einer bestimmten Frist kostenfrei vom Vertrag zurücktreten kann, ist K1 in diesem Zeitraum seinerseits berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten, wenn Anfragen anderer Kunden nach den vertraglich gebuchten Zimmern vorliegen und der Kunde auf Rückfrage durch K1 mit angemessener Fristsetzung auf sein Recht zum Rücktritt nicht verzichtet.
5. 3    Wird eine gemäß Ziffer 3.2 vereinbarte oder verlangte Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung auch nach Verstreichen einer von K1 gesetzten angemessenen Nachfrist nicht geleistet, so ist K1 ebenfalls zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt.
5. 4    Ferner ist K1 berechtigt, aus sachlich gerechtfertigtem Grund vom Vertrag außerordentlich zurückzutreten, insbesondere falls
– höhere Gewalt oder andere vom Hotel nicht zu vertretende Umstände die Erfüllung des Vertrages unmöglich machen;
– Zimmer oder Räume schuldhaft unter irreführender oder falscher Angabe oder Verschweigen wesentlicher Tatsachen gebucht werden; wesentlich kann dabei die Identität des Kunden, die Zahlungsfähigkeit oder der Aufenthaltszweck sein,
– das K1 begründeten Anlass zu der Annahme hat, dass die Inanspruchnahme der Hotelleistung den reibungslosen Geschäftsbetrieb, die Sicherheit oder das Ansehen von K1 in der Öffentlichkeit gefährden kann, ohne dass dies dem Herrschafts- bzw. Organisationsbereich von K1 zuzurechnen ist;
– Der Zweck bzw. der Anlass des Aufenthaltes gesetzwidrig ist;
– ein Verstoß gegen oben genannten Absatz 3 (Unter- oder Weitervermietung ), aus Geltungsbereich, vorliegt.
5. 5    Der berechtigte Rücktritt des Hotels begründet keinen Anspruch des Kunden auf Schadensersatz.


6. An- und Abreise
Gebuchte Zimmer stehen am vereinbarten Anreisetag ab 14.00 Uhr zur Verfügung. Am vereinbarten Abreisetag sind die Zimmer K1 spätestens um 10.00 Uhr geräumt zur Verfügung zu stellen. Bei verspäteter Räumung kann K1  50% des Tageslogispreises dem Kunden pauschal in Rechnung stellen. Erfolgt die Räumung und Rückgabe erst nach 18.00 Uhr am vereinbarten Abreisetag, werden 100% des Tageslogispreises fällig. Dem Kunden bleibt für den Fall der pauschalierten Schadensberechnung der Nachweis vorbehalten, dass K1 ein Schaden nicht, oder nicht in der oben genannten Höhe entstanden ist. Wenn k1 keine Informationen per Email, Fax oder Postbrief des Kunden auf verspätete Anreise vorliegen, wird K1 das/die gebuchte/n Zimmer bis 18.00 Uhr frei halten. Nach 18 Uhr behält sich K1 das Recht vor, die Zimmer weiter zu vermieten.‘

7. Pauschalreisen
Sollte es sich bei der angebotenen Kombination von Reiseleistungen um eine Pauschalreise im Sinne der Richtlinie (EU) 2015/2302 handeln, wird der Kunde darauf hingewiesen.

Es können alle EU-Rechte in Anspruch genommen werden, die für Pauschalreisen gelten. Das k1 trägt die volle Verantwortung für die ordnungsgemäße Durchführung der gesamten Pauschalreise. Zudem verfügt das k1 über die gesetzlich vorgeschriebene Absicherung für die Rückzahlung der Kunden-Zahlungen und, falls der Transport in der Pauschalreise inbegriffen ist, zur Sicherstellung der Rückbeförderung im Fall der Insolvenz von k1.


8. Datenschutz

Für sämtliche Informationen im Zusammenhang mit dem Umgang mit den Daten der Nutzer verweist k1 auf seine gesonderte Datenschutzerklärung im Internet:

9. Anwendbares Recht
Es gilt deutsches Recht.


10. Salvatorische Klausel
Sollte eine oder mehrere der vorstehenden Regelungen, oder Teile davon, unwirksam sein, so bleibt die Wirksamkeit der AGB im Übrigen unberührt.


Stand: Mai 2018